16. Februar 2011

Gebetsanliegen

"Bitte ist das demütige Gebet, denn in der Bitte geben Sie Ihre Abhängigkeit von Gott zu. Sie geben zu, dass Sie IHN und SEINE Hilfe brauchen." Friedhold Vogel

Wenn ich das lese, frage ich mich, ob mir das so bewusst ist. Und ich mache es mir bewusst. Ich kann viel selber planen, aber die Umsetzung liegt nicht nur in meiner Hand. Schnell wird mir und uns das Ruder aus der Hand genommen. Dafür gibt es viele Gründe: das Wetter, dass eine Reise unmöglich macht oder lange verzögert; eine Krankheit, da reicht schon eine heftige Erkältung; ein Punkt, den man nicht bedacht hat. Ja, es stimmt: Wir sind in unserem Tun abhängig von der Hilfe Gottes. In unserem persönlichen Leben und auch in unserem "Domus-Leben", in das ich Sie/ Euch alle gern mit hineinnehmen möchte:

1. Unsere Mitgliederversammlung am 05.03.2011 in Flöha (im Gemeindesaal der Georgenkirche, Dresdner Str. 4 ab 12.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr) - herzliche Einladung an alle, mitzukommen und uns zu besuchen. Auch alle Freunde sind sehr herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass uns Benjamin und Christin Schaser und Christiane Fiedler ganz direkt erzählen und berichten können und sind froh über die Möglichkeit der persönlichen Begegnung und des Gesprächs.
2. Die Planungen für das Jahr 2011 sind in vollem Gange - vor allem für den Kirchentag ist viel zu klären und vorzubereiten. Doch auch die weiteren Begegnungen werden jetzt vorbereitet.
3. Der Leasingvertrag für den VW-Bus läuft Ende April 2011 aus und wir werden uns wohl schweren Herzens davon trennen müssen. Er hat uns gute Dienste geleistet und wir werden die Möglichkeiten des VW-Busses sehr vermissen.

Miteinander zu beten ist ein Vorrecht und daher lade ich Sie/ Euch herzlich ein, unsere Anliegen vor Gott zu bringen.

Darum wollen wir Gott danken:

  • für die Begegnungen, die uns der VW-Bus ermöglicht hat und die vielen unfallfreien Fahrten
  • alle Möglichkeiten - über Grenzen und Entfernungen hinweg - in Kontakt zu bleiben
  • für die Stiftungssitzung vom 15.-17.01.2011 in Rumänien, an der Bernhard Schmerschneider teilnahm und die gute Entwicklung der CJD Domus-Stiftung
  • das Engagement der rumänischen Mitarbeiter, die mit viel Hingabe um Gelder gekämpft und gerungen haben
  • das ER Herzen verändert und Menschen neu werden läßt, trotz Rückschlägen und Schwierigkeiten und sich finden läßt von denen, die IHN suchen

Die Anliegen sind noch aktuell, daher schreibe ich sie unverändert und füge noch ein wenig hinzu.

Das wollen wir als Bitten vor Gott bringen:

  • das Gott unsere Mitarbeiter - alle haupt- und ehrenamtlichen - gesund an Leib und Seele erhält bzw. macht; Kraft, Mut und Freunde für die bzw. an der Domus-Arbeit schenkt und immer wieder erneuert - gerade die Bitte um Gesundheit ist gerade sehr wichtig (nicht nur weil ich selber gerade erkältet bin, sondern für alle Mitarbeiter)
  • das ER uns versorgt, mit allem was wir brauchen
  • genug Mitarbeiter für die Veranstaltungen im diesem Jahr (Kirchentag in Dresden, Freizeiten in Rumänien)
  • das ER gute Begegnungen schenkt und Herzen öffnet, um die Arbeit in Rumänien zu stärken und zu erhalten
  • das wir Miteinander und Füreinander unterwegs sind und Gott uns Einheit schenkt, in dem was wir tun.

Vielen herzlichen Dank für alle Gebete.

Erstellt von Daniela Weiß am 16.02.2011 um 16:19 Uhr in Gebetsanliegen.

19. Januar 2011

Bericht der Weihnachtsbotschafter

Im vergangenen Jahr gab es wieder eine Gruppe Deutscher, die sich als Weihnachtsbotschafter aufgemacht haben, um den Domus Jugendlichen etwas von dem weiter zu geben, was sie erfahren durften - eine Familie und die Liebe eines persönlichen Gottes.


Zwei der rumänischen Jugendlichen und eine deutsche Teilnehmerin berichten hier von ihren Erlebnissen der Zeit: Weihnachtsbericht.pdf (1342 kB)

Erstellt von Fanny Kemter am 19.01.2011 um 21:43 Uhr in Rückblicke.

20. Dezember 2010

Neuer Rundbrief 2010 / 3

Lesen Sie unseren aktuellen Weihnachts Rundbrief als PDF-Datei:

DOMUS-Einsichten 2010 / 3 (268 kB)

Ältere Rundbriefe finden Sie unter Über Domus > Rundbriefe.

Erstellt von Administrator am 20.12.2010 um 23:59 Uhr in Rundbriefe.

06. Dezember 2010

Gebetsanliegen Dezember 2010

Danke für:

  • eine gute und gesegnete Freundesfahrt von Beni und Christin durch Deutschland und die vielen Begegnungen in allen Teilen des Landes
  • ungarische Bibeln, die wir bekommen konnten
  • junge Menschen, die sich auch in diesem Jahr zu Weihnachten auf den Weg nach Rumänien machen, um die Zeit gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor Ort zu verbringen
  • den guten Kontakt zwischen den Mitarbeitern vor Ort in Keresztur, so etwas kann nur Gott schenken,
  • alle Versorgung, die uns Gott geschenkt hat.

Bitte:

  • das Gott unsere Mitarbeiter - alle haupt- und ehrenamtlichen - gesund an Leib und Seele erhält bzw. macht; Kraft, Mut und Freunde für die bzw. an der Domus-Arbeit schenkt und immer wieder erneuert.
  • das ER uns versorgt, mit allem was wir brauchen
  • genug Mitarbeiter für die Veranstaltungen im nächsten Jahr (Kirchentag in Dresden, Freizeiten in Rumänien)
  • das ER gute Begegnungen schenkt und Herzen öffnet, um die Arbeit in Rumänien zu stärken und zu erhalten

Erstellt von Administrator am 06.12.2010 um 13:40 Uhr in Gebetsanliegen.